Blogs will chnage your business

Trotz aller Euphorie: Blogs sind in Deutschland noch in der Nische

Die Blog-Nutzung in Deutschland steigt – auf niedrigem Niveau: Laut ARD/ZDF-Onlinestudie lesen aktuell acht Prozent aller Deutschen Blogs. Im Vorjahr waren es fünf Prozent. Harte Fakten über die generelle Blog-Nutzung in Deutschland gibt es wenige. Eine Ausnahme ist da die ARD/ZDF-Onlinestudie. Das Monumentalwerk, für das 1.800 Befragte Rede und Antwort stehen, analysiert seit 1997  jährlich die Onlinegewohnheiten der Bundesbürger. Und ein Punkt ist dabei eben auch die Blog-Nutzung.

Teens und Twens sind die Wachstumstreiber

Um es kurz zu machen: So sehr sich in der Fachdiskussion Blogger-Relations schon als der Trend etabliert hat, vom Konsumenten-Mainstream sind Blogs noch einiges entfernt. Allerdings: das Thema gewinnt deutlich an Fahrt. Der Reihe nach: Gerade mal acht Prozent aller Deutschen geben an, mindestens einmal wöchentlich Blogs zu nutzen. Immerhin drei Prozentpunkte mehr als vergangenes Jahr. By the way: Der Anstieg bei Frauen ist dabei etwas höher als bei den Männern. Doch den größten Sprung gibt es bei den begehrten jungendlichen Zielgruppen. HIer stieg die wöchentliche Nutzung von zehn auf 15 Prozent. Heißt also: Der Anteil der Blog-Leser unter den Teens und Twens lst nahezu doppelt so hoch wie bei den Durchschnittsdeutschen. Und das mit stark steigender Tendenz. Dass Blogs in dieser Altergruppe weiter ordentliche Zuwachsraten verzeichnen können, scheint wahrscheinlich. Ob der Funke auch in die älteren Zielgruppen überspringt, ist  angesichts einer dort habitualisierten Mediennutzung allerdings fraglich. Unterm Strich muss das für die werbungtreibenden Unternehmen keine schlechte Nachricht sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte lösen Sie folgende Sicherheitsfrage: *